Aktuelles

24.07.2024
Abschlusspräsentationen MSA

Einladung zur Abschlusspräsentationen der Studierenden der Münster School of Architecture am 24.07.2024 ab 14:00 Uhr, Leo 6+7, Leonardo Campus Münster für den Kurs "Bauen" mit dem Thema: Umbau und Bildung - Typologische Studie zur schulischen Nachnutzung von Hallenbauten am Beispiel der Berliner Markthalle am Alex. Wir freuen uns auf Ihr / Euer kommen!

Es kommen: Kerstin Hagedorn Schulleiterin Ev. Schule Berlin Mitte, Christina Reiche Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ev. Schulstiftung in der EKBO, Holger Strübing Leitung Bauwesen Ev. Schulstiftung in der EKBO, Malte Wilms Architekt und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Städtebauliches Entwerfen, Prof. Andreas Quednau an der Universität Hannover, Sölvi Lederer Lehrbeauftragter, Lederer Ragnarsdóttir Architekten

18.07.2024
Kongresshalle Nürnberg
Für die Ausweichspielstätte des Staatstheaters Nürnberg ist eine Entscheidung gefallen. Wir schlugen 2022 den Standort Außen an der Kongresshalle vor, der das Operninterim als leuchtenden, offenen Ort für die Bürger der Stadt sichtbar macht. Der denkmalgeschützte Hof der Kongresshalle bliebe damit frei und als Mahnmal erlebbar.
22.02.2024
2. Preis Grundschule Wellendingen
Wir freuen uns über den zweiten Preis beim Realisierungswettbewerb für den Neubau der Grundschule Wellendingen. Die Jury lobte die klare städtebauliche Figur, die gute Konfiguration der Räume und die großzügige innere Struktur. Hervorgehoben wurde das mutige und stringent umgesetzte Konzept der Scheune auf der Alb. Lützow7 unterstützte uns mit der Landschaftsarchitektur.
24.09.2023
Ausstellung in der Galerie Treppe B

Wir laden herzlich ein zur Ausstellung in der Galerie Treppe B im Corbusierhaus in Berlin, bis zum 24.09.2023 jeweils Samstag und Sonntags 14-18 Uhr oder nach Vereinbarung. Gezeigt werden Arbeiten von Studierenden der Münster School of Architecture, die im Rahmen eines von Sölvi Lederer betreuten Entwurfsprojekts entstanden sind. Die Entwürfe untersuchen, wie innovative Grundrisse im Bestand des Corbusierhauses möglich sind.

Ausstellungsplakat
Wegbeschreibung

30.06.2023
2. Rang Evangelische Schule Neukölln
Wir freuen uns über den zweiten Rang im Workshopverfahren Neubau Oberstufe Evangelische Schule Neukölln in Berlin. Die Jury lobte den klaren städtebaulichen Ansatz, die gute Einfügung in die Umgebung und die großzügige räumliche Struktur mit vielfältig nutzbaren Lernlandschaften.
15.05.2023
Die schönsten deutschen Bücher 2023

Wir freuen uns, dass unser Buch „Drinnen ist anders als draußen“ es auf die Longlist der schönsten deutschen Bücher 2023 geschafft hat: Stiftung Buchkunst

19.04.2023
Finissage Response

Zur Finissage seiner Ausstellung Response in der Architekturgalerie am Weissenhof in Stuttgart ist Roger Boltshauser im Gespräch mit Jórunn Ragnarsdóttir und Markus Allmann um 19:00 Uhr im Foyer des K1, Fakultät für Architektur und Stadtplanung, Keplerstraße 11, 70174 Stuttgart. Es moderiert Prof. Dr. Klaus Jan Philipp.

17.04.2023
Sölvi Lederer im Kontextur Podcast

Wie kommen junge ArchitektInnen an Aufträge? Wie erleben BüroinhaberInnen das Wettbewerbs- und Vergabewesen? Hierzu sprachen Katharina Benjamin und Angelika Hinterbrandner von Kontextur mit Eva Hierzer von NOW Architektur aus Graz, Stefan Wülser aus Zürich/Luzern und Sölvi Lederer von Lederer Ragnarsdóttir Architekten aus Berlin. Die ganze Folge gibt es bei Spotify, Apple Podcasts und gut sortierten Podcast-Diensten.

13.02.2023
Lindenau Museum Altenburg

Für das Lindenau-Museum in Altenburg in Thüringen, einen besonders schönen und streng denkmalgeschützten Neorenaissance-Palazzo planten wir im Rahmen eines Wettbewerbs den Eingangsbereich und die barrierefreie Erschließung.

21.01.2023
Arno Lederer

Arno Lederer
03.10.1947 – 21.01.2023

Wir trauern um unseren liebevollen Ehemann, Vater und Büropartner.
Er wird uns für immer fehlen.

Jórunn Ragnarsdóttir
Andri Lederer
Sindri Lederer
Sölvi Lederer
Tjörvi Lederer

mit dem gesamten Team von Lederer Ragnarsdóttir Architekten

14.01.2023
Buchvorstellung
Bald erscheint unser Buch "Drinnen ist anders als draußen" mit Texten von Arno Lederer, herausgegeben von Jórunn Ragnarsdóttir. Wir laden Sie herzlich zur Vorstellung am 14.01.2023 um 14:00 Uhr im Hospitalhof Stuttgart ein. Das Buch ist Vorbestellbar bei Jovis.
31.12.2022
Neue Website

Unsere neue Website ist online. Wir danken dem Büro Uebele für die Gestaltung der Seite, Jonas Pelzer für die technische Umsetzung und den Fotografen für ihre wunderbaren Aufnahmen unserer Projekte. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern!

30.11.2022
2. Preis Bergedorfer Markt Hamburg
Wir freuen uns über den 2. Rang im Werkstattverfahren zur Neubebauung des Geländes des ehemaligen Karstadt-Kaufhauses am Bergedorfer Markt in Hamburg. Die Jury würdigte vor allem die klare städtebauliche Setzung und die hochwertigen öffentlichen Räume, die dadurch entstehen, sowie die gut strukturierten Grundrisse.
02.11.2022
Kerber Areal Fulda
Für die Stadt Fulda untersuchten wir im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung wie das Kerber Areal, ein ehemaliges Kaufhausgelände, für die Zukunft der Stadt umstrukturiert werden kann. Unser Vorschlag ist ein ökologischer Teilerhalt der Bestandsgebäude und eine Neustrukturierung der städtebaulichen zweiten Reihe zu einem lebendigen und resilienten Quartier.
01.07.2022
Wettbewerb Neupfarrkirche Regensburg
Beim hochbaulich-künstlerischen Realisierungswettbewerb für die Neugestaltung der Neupfarrkirche Regensburg war es uns ein Anliegen, die historische Kirche in Ihrer Struktur wiederherzustellen. Ergänzungen sollen als Einbaumöbel die bestehende Architektur nicht Überformen, sondern als historisch gewachsenes und ganzes ablesbar machen. Der Entwurf entstand als Gemeinschaftsarbeit mit dem Künstler Jo Schöpfer.
30.06.2022
Ausweichspielstätte des Staatstheaters Nürnberg
In Arbeitsgemeinschaft mit LRO GmbH und Co.KG aus Stuttgart nahmen wir teil an der Parallelen Mehrfachbeauftragung für ein städtebauliches Gutachten zur Ausweichspielstätte für die Musik- und Tanztheatersparten des Staatstheaters Nürnberg. Wir schlagen einen Standort Außen an der Kongresshalle vor, der das Operninterim als leuchtenden, offenen Ort für die Bürger der Stadt sichtbar macht. Der denkmalgeschützte Hof der Kongresshalle bleibt damit frei und als Mahnmal erlebbar.
30.05.2022
Wettbewerb Kita und Schule Aichschiess
Bei unserer Teilnahme am Realisierungswettbewerb für einen Neubau von Kindertagesstätte und Schule in Aichschiess war es uns ein Anliegen, die Dorfstraße durch die Ergänzung großzügiger Freianlagen zu stärken und so die Einbindung der Schule in die Dorflandschaft herzustellen.
22.04.2022
Hospiz Haus des Lebens München
Ein klar organisiertes Gebäude , weder extrovertiert noch versteckt. Und vor allem freundlich. Dies war unsere Zielstellung beim Realisierungswettbewerb Hospiz Haus des Lebens in München.
30.03.2022
2. Preis Landesmuseum für Moderne Kunst
Wir freuen uns über den zweiten Preis beim Realisierungswettbewerb für Sanierung und Umbau des ehemaligen Lichtspieltheaters der Jugend zum neuen Standort des Brandenburgischen Landesmuseum für Moderne Kunst. Die Jury würdigte den integrativen Ansatz des Weiterbauens, bei dem die baulichen Ergänzungen die Struktur des Bestehenden fortsetzen ohne sich selbst in den Vordergrund zu stellen.
07.10.2021
Turnhalle mit Parkhaus Aschersleben
Die Stadt Aschersleben plant die Errichtung von zahlreichen Parkplätzen und möchte bei der Gelegenheit auch eine dringend benötigte Turnhalle umsetzen. Im Rahmen des Vergabeverfahrens schlugen wir vor, diese Aufgabenstellung dafür zu nutzen die städtebauliche Gliederung zu stärken, der Turnhalle einen Attraktiven Standort zu schenken und die Parkplätze möglichst verträglich zu verorten.
11.08.2021
ISS Eisenacher Straße Berlin
Unser Beitrag bei dem von der HOWOGE ausgelobten Realisierungswettbewerb für den Neubau der Integrierten Sekundarschule Eisenacher Straße in Berlin. Eher als ein Gebiet, als ein Quartier: so möchte man die heterogene Bebauung zwischen Eisenacher Straße und Wolfsburger Weg sowie Steinhellenweg und Rixdorfer Straße bezeichnen. Mit dem Neubau der Schule und seiner Freianlage erhält das Gebiet eine Mitte: sie wird zum Ort.
26.07.2021
Physik am Philosophenweg
Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie untersuchten wir, wie die Altbauten des Fakultät Physik der Universität Heidelberg am Philosophenweg erweitert werden können. Neben der zurückhaltenden Bebauung im steilen Garten um die erwünschten Flächen zu verwirklichen war es uns ein Anliegen, einen gemeinsamen Eingangsbereich mit Aufenthaltsqualität und Café zu realisieren, der der Gesamtanlage eine Mitte verleiht.